Der Duft der Weihnachtsbäckerei zog langsam aus der Küche in den Gemeindesaal. Das Team des Treffpunkt Thomas hatte sich für Kokosmakronen entschieden, die schnell auf Oblaten gesetzt und ebenso schnell gebacken wurden, damit sie noch am selben Nachmittag vernascht werden konnten. Aufgrund der großen Begeisterung bei allen Beteiligten wurde auch gleich entschieden, bei weiteren Treffen die Bäckerei fortzusetzen. Eine Mutter stiftete den vorbereiteten Teig, den auch die ganz Kleinen verarbeiten konnten.

Am 5. Dezember luden die Kinderbetreuerinnen jedoch erst einmal zum Nikolausbasteln ein. Bei passender Musik entstanden Stiefel, die wahlweise bemalt oder mit Weihnachtswünschen beschrieben zu den Eltern wanderten. Auf Wunsch einiger Eltern und Kinder werden bis zum 19. Dezember jeweils dienstags weitere Weihnachtsbasteleien entstehen.

Weil die Kinder mit den Betreuerinnen Kathi Krämer, Eileen Egbers und Virginia Bruns schon so einträchtig zusammen saßen, gingen sie gleich zum Spielen über. „Halli Galli“, ein aus der Bücherei ausgeliehenes Reaktionsspiel, brachte viel Stimmung an den Tisch.

Der „Treffpunkt Thomas“ findet an jedem Dienstag von 15 Uhr bis 17 Uhr in den Räumen der evangelisch-lutherischen Thomasgemeinde, In der Dodesheide 46, statt. Er steht Interessierten aller Altersgruppen offen.

„Treffpunkt Thomas“ wünscht schon jetzt allen Besuchern und Lesern gesegnete Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2018. Am 2. Januar macht der Treffpunkt Ferien und freut sich auf ein fröhliches Wiedersehen am 9. Januar 2018.