Um die 50 Besucher kamen am Dienstag, 8.Dezember, in den Treffpunkt Thomas. Viele deckten sich wieder in der Bücherei mit Lesestoff ein und gönnten sich danach eine Auszeit aus dem Alltag mit Kaffee, Wasser und Kuchen. Die Kleinkinder beschäftigten sich mit Spielsachen, die Großen nahmen den Kicker in Beschlag und setzten ihre Geschicklichkeit bei dem Tischspiel „Jakkolo“ ein, während die Unentwegten draußen im Sandkasten gruben. Eine kleine Abteilung bastelte Mäuse mit Walnüssen und auch der Tisch für Gesellschaftsspiele zeigte sich voll besetzt. Erwartungsgemäß füllte sich ab 16 Uhr der Bewegungsraum der benachbarten Kindergartenstätte.

Treffpunkt Thomas geht ins sechste Jahr und gilt als wichtige und feste Institution in der ev. luth. Thomasgemeinde. Und trotzdem drohte er auszufallen, da die Leiterin Birgit Klösener an den vergangenen Dienstagen krankheitsbedingt nicht kommen konnte. Sie hatte nicht mit dem Enthusiasmus ihres Teams und der Gäste gerechnet. Für Sonja Egbers war es selbstverständlich, dass der „Thomastreff“ stattfindet und sie berichtete von der großen Mithilfe der Besucher beim späteren Aufräumen. Solche Taten beweisen wieder einmal das Engagement und die Vertrautheit im Treffpunkt Thomas.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die die Dienstagnachmittage im Gemeindehaus der Thomasgemeinde so herzlich und lebendig gestalten, gesegnete Weihnachten und ein fröhliches Wiedersehen im neuen Jahr.

Der „Treffpunkt Thomas“ findet an jedem Dienstag von 15 Uhr bis 17 Uhr in den Räumen der evangelisch-lutherischen Thomasgemeinde, In der Dodesheide 46, statt. Er steht Interessierten aller Altersgruppen offen. Am 29. Dezember macht der Treffpunkt Pause. Das Team lädt herzlich ein, am 5 Januar 2016 gemeinsam in das neue Jahr zu starten.