Es ist immer wieder herrlich für das Team des Treffpunkt Thomas, seine Gäste beim Spielen und bei Gesprächen, zu beobachten. Gerne klickt dann schon mal der Fotoapparat. Mittlerweile sind gerade die Kinder gar nicht mehr so kamerascheu und stellen sich auch auf der Rutsche gerne in Pose. Diese Fotos werden den Besuchern auch gar nicht vorenthalten. An runden Geburtstagen des Treffpunkt Thomas gibt es eine Präsentation von den vergangenen Jahren unter dem Thema: Ach Kinder, wie die Zeit vergeht!

Volles Haus meldete der Gemeindesaal wieder am letzten Dienstag des Monats April. Das Signal kam erstmals vom Spieltisch, der generationsübergreifend bereits derart belegt war, dass sich neu dazukommende Spieler kurzerhand einen zweiten Tisch für ihr Kartenspiel suchen mussten.

Ivo Sobral Correia, Kinderbetreuer im Rahmen des Schulprojektes „Lernen durch Engagement“, entdeckte im Jugendkeller der Thomasgemeinde ein Monopolyspiel und zog sich mit einigen Jungs dorthin zurück. Wie bei einigen tollen Szenen im Bewegungsraum der Thomas Kindertagesstätte, der ab 16 Uhr für die Kinder des Treffpunkt Thomas unter Leitung der Betreuerinnen Eileen Egbers und Kathi Krämer geöffnet wird, klickte auch hier die Kamera ohne Unterlass.